6,6 Morde pro Stunde

Eine kurze Komödie von Andrea Freitag

Präsentiert und gespielt von den Jugendlichen aus unserem Ensemble. Spielzeit: 50 Minuten ohne Pause

Eine feine Lady nebst Butler, ein Rocker, ein Versicherungsvertreter und eine Krimibloggerin haben nichts gemeinsam. Doch als Inspektor Wallabe sie alle in einem Zimmer versammelt, mit dem Hinweis auf vergangene Verbrechen, da ist der nächste Mord nicht allzu weit. Das Ergebnis ist eine abstruse Komödie, eine Parodie auf Kriminalgeschichten von Agatha Christie und Figuren wir Sherlock Holmes. Jugendliche und Erwachsene sind eingeladen zu einem kurzweiligen Theaterabend.

Termine

Do, 16.12.21, 20 Uhr, Theater Freudenhaus im Grend, Westfalenstr. 311, E-Steele

So, 23.01.22, 16 Uhr, Gemeindezentrum Kattendahl, Kattendahlhang 12 a, E-Frintrop

Sa, 29.1.22, 16 Uhr, Theater Freudenhaus im Grend, Westfalenstr. 311, E-Steele

So, 30.1.22, 16 Uhr, Katakomben-Theater, Girardetstraße 2-38, E-Rüttenscheid

 

 

Karten für die Vorführungen im Theater Freudenhaus im Grend können Sie vor Ort im Vorverkauf beziehen.

Zudem sind für alle Vorstellungen Reservierungen per Mail möglich:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

ACHTUNG:
Für den Zugang zu den Veranstaltungen ist nach der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW ein Nachweis erforderlich, dass ein vollständiger Corona-Impfschutz besteht bzw. ein gleichwertiger Schutz durch Genesung.

 

 

Der Hund der Baskervilles nach Sir Arthur Conan Doyle

Von Thomas Birkmeir


Fotos: Andreas Frische / Meike Julia Müller

Ein gruseliger Hund in den Sümpfen von Dartmoor versetzt die Menschen in Angst und Schrecken. Auch der alte Sir Charles Baskerville scheint – wie seine Vorfahren – entsprechend einem alten Fluch von dem Untier in den Tod getrieben worden zu sein. Sein Erbe Sir Henry bittet den berühmten Detektiv Sherlock Holmes um Hilfe. Der überlasst den Fall Dr. Watson - doch Dr. Watson ist zwischen dem unheimlichen Dienstbotenpaar der Baskervilles, einem entflohenen Mörder und einem undurchsichtigen Naturforscherpaar total überfordert.

Thomas Birkmeir hat aus der berühmten Geschichte ein witziges und spannendes Bühnenstück gemacht und überrascht mit ganz neuen Perspektiven in dem verworrenen Fall.

Termine

Premiere: So, 19.9., 19 h, Katakomben-Theater, Essen-Rüttenscheid

So, 3.10., 18 h, Pfarrsaal St. Antonius, Essen-Frohnhausen

Mi, 3.11., 20 h, Theater Freudenhaus im Grend, Essen-Steele

Sa, 6.11./So, 7.11., jeweils 18 h, Barbaraheim Bottrop-Lehmkuhle

Sa, 13.11., 18 Uhr, Seniorenresidenz Augustinum, Essen-Rellinghausen

So, 14.11., 18 Uhr, Theater Courage, Essen-Rüttenscheid

Fr, 19.11., 20 h, Katakomben-Theater, Essen-Rüttenscheid

Regie

Meike Julia Müller, Mirjam Steffgen

Darsteller

Sherlock Holmes - Manfred Rechlin
Dr. Jane Watson - Bernadette Möhlen
Henry Baskerville - Andreas Meusel
Beryl Stapelton - Mirjam Steffgen
Mrs. Barrymore - Meike Julia Müller
Prof. Mortimer/Kutscher/
Mr. Barrymore/Jack Stapelton - Jannis Fruth

          Fotos oben: Meike Julia Müller

          Fotos unten: Andreas Fritsche

 

 

Und dann gab's keines mehr - ein Thriller in drei Akten von Agatha Christie

Im Felix Bloch Erben Verlag für Bühne, Film und Funk

2020 erfolgreich gestartet -
in 2021 wieder im Programm

Zehn Männer und Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, erhalten eine Einladung, die sie auf eine abgeschiedene Insel vor der Küste Devons lockt. Der Gastgeber, ein gewisser U.N.Owen, bleibt zunächst unsichtbar. Erst als die Gesellschaft beim Dinner zusammensitzt, ertönt seine Stimme aus einem alten Grammophon und verheißt Unheil. Ein Gast nach dem anderen kommt zu Tode, während die Verbleibenden verzweifelt versuchen, den Mörder zu enttarnen...

Die New York Times bezeichnet das Werk als "den verblüffendsten Krimi, den Agatha Christie jemals geschrieben hat". Der Roman ist mit bis heute 100 Millionen verkauften Exemplaren das meist verkaufte Werk Christies.

Spannung pur!

Termine

Fr, 3.9., 20 h, Theater Freudenhaus im Grend, Essen-Steele

Sa, 11.9., 19 h, Paulus-Gemeinde Essen-Heisingen

So, 12.9., 16.30 h, Alter Bahnhof Kettwig

Fr, 17.9., 20 h, Katakomben-Theater, Essen-Rüttenscheid

Sa, 2.10., 18 h, Seniorenresidenz Augustinum, Essen-Rellinghausen

 

Regie

Geli Stückradt, Maike Wich

Darsteller

Tom Rogers - Klaus Kuli
Ethel Rogers - Ulrike Kapitanek
Vera Claythorne - Johanna Fuchs
Philip Lombard - Thomas Grömling
Anthony Marston - Jannis Fruth
Susan Blore - Gisa Nachtwey
General Mackenzie - Udo Jörihsen
Emily Brent - Maike Wich
Ann Wargrave - Geli Stückradt
Dr. Armstrong - Claudia Granath
Fred Naracott - Frank Radermacher